Digital-Impuls: bräunen ohne Reue

Online-Vortrag von Herrn Dr. Christian Rimpler vom 28.05.2024

Vortragsaufzeichnung:

 

Zusammenfassung:

## Einführung

Guten Tag und herzlich willkommen zum Vortrag über modernen Sonnenschutz für gesundes Bräunen ohne Reue. Unser Ziel ist es, Ihnen zu zeigen, wie Sie Ihre Haut gesund und ohne negative Folgen bräunen können.

## Bedeutung des Sonnenschutzes

Warum brauchen wir Sonnenschutz? Ist Bräunen nicht immer gut? Wir möchten in den nächsten 45 Minuten aufzeigen, welche Risiken ungeschütztes Bräunen birgt und wie Sie Ihre Haut effektiv schützen können.

## Grundlagen der Haut

Die Haut ist unser größtes Organ, bestehend aus drei Schichten: Epidermis, Kutis und Subkutis. Sie schützt uns vor äußeren Einflüssen und reguliert verschiedene Körperfunktionen.

 ### Aufgaben der Haut

  • Mechanischer Schutz
  • Wärmeregulation
  • Wasserabgabe
  • Tastfunktion
  • Strahlenschutz

 ## Strahlung und ihre Auswirkungen

Auf der Erdoberfläche treffen wir auf zwei Frequenzfenster die zum einen im Bereich der Radiofrequenzen liegen und zum anderen im Bereich Infrarot über das sichtbare Licht bis hin zum UV-Licht reichen. Heute wollen wir uns mit den Auswirkungen der UVA und UVB-Strahlung beschäftigen, weil UVC in unserem Lebensraum nicht auf die Erdoberfläche trifft. Nur im Bereich eines Ozonloches trifft auch UVC auf die Oberfläche.

### UV-Strahlung

UV-Strahlung wird in UVA, UVB und UVC unterteilt. UVA-Strahlung dringt tief in die Haut ein und verursacht vorzeitige Hautalterung und Hautkrebs. UVB-Strahlung ist verantwortlich für Sonnenbrände und die Vitamin-D-Synthese. Die Angabe eines Schutzfaktors auf einem Sonnenschutzprodukt bezieht sich ausschließlich auf die UVB-Strahlung. Wirkt das Produkt auch auf UVA wird das durch ein Symbol auf dem Produkt gekennzeichnet.

## Schutzmechanismen der Haut

Die Evolution hat verschiedene Schutzmechanismen gegen UV-Strahlung entwickelt:

  • Pigmentierung (Eu- und Pheomelanin)
  • Lichtschwiele (Hautverdickung)
  • Urocaninsäure im Schweiß
  • Dark Repair-Mechanismus (Reparatur von DNA-Schäden)

Für den Aufbau des kompletten individuellen Lichtschutz benötigt die Haut etwa 3-4 Wochen.

## Hauttypen und Eigenschutzzeit

Es gibt sechs Hauttypen mit unterschiedlichen Eigenschutzzeiten. Diese reichen von 10 Minuten bei sehr hellen Hauttypen bis zu 60 Minuten bei sehr dunklen Hauttypen.

## Risiken der UV-Strahlung

UV-Strahlung kann zu Hautalterung, Sonnenallergien, Sonnenbrand und Hautkrebs führen. Insbesondere die steigenden Hautkrebsraten sind besorgniserregend.

## Sonnenschutzmethoden

Es gibt zwei Hauptarten von Sonnenschutzmitteln: mineralische und chemische Filter. Mineralische Filter reflektieren die Strahlung, während chemische Filter sie absorbieren. Beide haben Vor- und Nachteile.

 ### Anwendung von Sonnenschutzmitteln

  • Rechtzeitiges Eincremen, etwa 20 Minuten vor Sonnenexposition
  • Ausreichende Menge verwenden (30-40 ml für den gesamten Körper)
  • Regelmäßiges Nachcremen, besonders nach dem Schwimmen oder Schwitzen
  • Mittagssonne meiden
  • Empfindliche Stellen besonders schützen
  • Verwendung wasserfester Produkte
  • Kinder besonders schützen

 ## Früherkennung von Hautkrebs

Regelmäßige Selbstuntersuchungen nach der ABCDE-Regel (Asymmetrie, Begrenzung, Color, Durchmesser, Erhabenheit) und Hautkrebsscreenings beim Dermatologen sind wichtig zur Früherkennung und Behandlung von Hautkrebs.

## Abschluss

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Denken Sie daran, sich stets ausreichend vor der Sonne zu schützen und Ihre Haut regelmäßig zu überprüfen, um ein gesundes Bräunen ohne Reue zu genießen.

 

Dr. Christian Rimpler

ist als Chemiker in der Wedemark seit über 35 Jahren mit dem Unternehmen Dr. Rimpler GmbH als Entwickler und Produzent von Kosmetika für die Eigenmarke aber auch für über 50 andere Marken tätig. Als Vorsitzender des Branchenverbandes VCP e.V. hat er zuletzt sich über 12 Jahre für die Entwicklung professioneller Hautpflege eingesetzt, die für ihn schon immer einen Beitrag zur modernen Gesunderhaltung geleistet hat.